Umstrittener H-Bahn-Betrieb am Samstag wird wieder aufgenommen

Der Stadtrat hat am Mittwoch (31. Mai 2017) mit großer Mehrheit beschlossen, den H-Bahn-Betrieb am Samstag dauerhaft wieder einzuführen. Insbesondere die SPD, die auch den Antrag gestellt hatte, setzte sich dafür ein. Die Linken und Grünen waren ebenfalls dafür und argumentieren, dass auch die Bibliothek samstags genutzt werde. Wie die Umsetzung genau aussehen soll, steht noch nicht fest.

Nach einer dreimonatigen Probezeit von September bis November wurde der Betrieb im vergangenen Jahr zunächst wieder eingestellt. Grund dafür war die geringe Zahl der Fahrgäste: Nur 34 Personen pro Stunde Stunde nutzten laut der Verkehrsabteilung der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) in diesem Zeitraum die H-Bahn. Der Allgemeine Studierendenausschuss der TU Dortmund hatte am Anfang des Jahres in einem Offenen Brief betont, welche Bedeutung die H-Bahn für die Fortbewegung der Studierenden auf dem geteilten Campus habe.

Nach längeren Debatten wurde der Forderung der SPD zur Wiederaufnahme des Betriebs stattgegeben. Die Verkehrsabteilung der Stadtwerke wird nun einen Finanzierungsplan und einen konkreten Fahrplan ausarbeiten. Ab wann Studierende die H-Bahn auch samstags wieder nutzen können, ist derzeit noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.