Kandidatur für das Studierendenparlament bis Ende der Woche möglich

Anfang Juni stehen an der TU Dortmund wieder Wahlen an. Bis zum Ende der Woche können sich Studierende noch für die Wahl des Studierendenparlaments und weiterer Gremien aufstellen lassen. Für Kandidaten in anderen Bereichen wie etwa dem Senat ist die Frist noch eine Woche länger.

Kandidieren kann jeder, der sich bis zum 29. April an der TU Dortmund eingeschrieben hat. Insgesamt 51 Sitze für das Studierendenparlament werden dann bei der Wahl vom 6. bis 9. Juni 2016 besetzt. Hinzu kommen noch sieben weitere Gremienwahlen.

Gewählt werden unter anderem auch der Senat, die Fakultätsräte, die zentrale Gleichstellungsbeauftragte und das AusländerInnenreferat. Formblätter für die Kandidatur sind bei den entsprechenden Wahlleitern vorhanden. Genauere Infos zur Kandidatur für Studierende gibt es hier.

Anfang Juni fällt dann die endgültige Entscheidung über die Besetzung der Gremien, an den vier Wahltagen kann jeweils von 9:30 bis 16 Uhr gewählt werden. Das Hochschulgesetz sieht dabei vor, dass in allen Gremien mindestens ein Frauenanteil von 50 Prozent herrscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.