Assessment Center: Chance und Hürde

Nach dem Rollenspiel liegt es bei Anna den Firmenvertretern zu erzählen, wie sich gefühlt hat und wie sie behandelt wurde. Viele Bewerber haben einen groben Fehler begangen, waren entweder zu streng oder zu nachgiebig und konnten keinen Mittelweg finden. „Ein Teilnehmer hat nicht berücksichtigt, dass die von mir gespielte Verkäuferin schon 25 Jahre im Unternehmen gearbeitet und immer einen guten Job gemacht hat. Er hat mich zu sehr untergebuttert und war respektlos.“ 240 Euro in zwei Stunden verdient Anna für einen Auftritt. Mehrere Unternehmen engagieren Assessment-Schauspieler für ihre Bewerbungsverfahren.  „Natürlich beeinfluße ich teilweise die Entscheidung von der Jury“, sagt die AC-Schauspielerin. „Und manchmal ist es ein Arschjob, weil es von mir abhängig ist, ob der Bewerber in einem guten oder schlechten Licht dasteht“.

„Rollenspiele werden immer gerne konstruiert. Sie sollen Situationen widerspiegeln, die im Job auf den Bewerber zukommen würden“, erklärt Elbasi. Zum Beispiel, Kritik gegenüber Mitarbeitern äußern. Wer ist der Zaghafte, der Schüchterne, wer ist der Direkte, der Wütende, der Respektlose? Und wer lässt sich nicht in solche Schubladen stecken, sondern zeigt Einfühlungsvermögen und Feingefühl, findet nicht nur den besagten Mittelweg sondern auch einen Zugang zu den Mitarbeitern und Kollegen. „Das Assessment Center zeigt uns, wie jemand tickt, wie jemand mit Stresssituationen und Druck umgeht“, meint Elbasi.

Gute Zeugnisse reich nicht - Der Bewerber darf auch im Gespräch nicht untergehen. Foto: pixelio/Rainer Sturm

Gute Zeugnisse reichen nicht - Der Bewerber darf auch im Gespräch nicht untergehen. Foto: pixelio/Rainer Sturm

Vor allem aber zeige das AC, ob das stimme, was auf dem Papier steht und was Zeugnisse und Lebenslauf über den Bewerber aussagen. „In einem einfachen Gespräch erhält der Arbeitgeber nur eine Art Bauchgefühl“, so der Personaler.  Auch für den Bewerber sei das AC eine Chance. Ist der Job das, was man sich vorstelle, welche Aufgaben können auf einen zukommen, passe einer zu dem Unternehmen? Gute Assessment Center geben dem Bewerber darauf eine Antwort, so Elbasi. Alper Elbasi sieht selbst in der Absage eine Chance. Die Chance für den Bewerber, den Job zu finden, der gut zu ihm passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.