WM 2010

Das Loser-Team: Mit der Versag-Air nach Hause

Das Loser-Team: Mit der Versag-Air nach Hause

Von

Für die besten Schauspieler und Regisseure der Welt gibt es den Oscar, für die schlechtesten die Goldene Himbeere. Bei der WM haben es die größten Schauspieler unter den Kickern allerdings nicht weit gebracht. Da es beim Fussball leider keine Goldene Himbeere gibt, muss auf eine andere Art und Weise die Loser-Elf des Turniers gekrönt werden.

mehr...
Duell am Donnerstag: Südafrika

Duell am Donnerstag: Südafrika

Von

Im Vorfeld der WM wurde viel über das Gastgeberland diskutiert. Ist Südafrkia nicht viel zu gefährlich, fragten die einen. Der afrikanische Kontinent hat seine erste Weltmeisterschaft schon lange verdient, argumentierten die anderen. Die pflichtlektüre-Mitarbeiter Sebastian Schaal und Michael Prieler lassen die Debatte kurz vor Ende des Turniers noch einmal aufflammen.

mehr...

Das Phänomen „Delling & Netzer“

Von

Gerhard Delling und Günter Netzer treten bei der WM in Südafrika ein letztes Mal als Duo auf. Einige Fußballfans wird es freuen, für andere werden sie damit eine große Lücke in der ARD-Berichterstattung hinterlassen. Denn für viele sind Moderator Delling und Experte Netzer, die auch Vater und Sohn sein könnten, Kult!

mehr...

Deutschland – Argentinien: Wer macht’s?

Von

Özil gegen Messi, Schweinsteiger gegen Mascherano. Am Samstag heißt es High Noon in Kapstadt. Die deutsche Nationalmannschaft trifft, wie schon 2006, im Viertelfinale der Weltmeisterschaft auf Argentinien. Aber wer macht’s? Ein Beitrag zur Lage der Fußballnation direkt vom Campus:

mehr...
Duell am Donnerstag: Medien

Duell am Donnerstag: Medien

Von

Die WM wird in diesem Jahr sowohl von ARD und ZDF, als auch von RTL übertragen. Wo bei ARD und ZDF die Unterschiede in der Konzeption der WM-Sendungen eher gering ausfallen, grenzt sich der private Sender RTL deutlich von der Konkurrenz ab. Aber wer macht den besseren Job?

mehr...
Arrivederci, Azzurri!

Arrivederci, Azzurri!

Von

Im Süden Europas ticken die Uhren in der Regel etwas anders. Dort geht niemand vor 21 Uhr in eine Pizzeria. Für den ein oder anderen Italiener kam das gestrige Spiel in der Gruppenphase gegen die Slowakei viel zu früh, Anstoß war bereits um 16 Uhr. Dennoch haben sich einige Italiener in einer Pizzabäckerei zusammengefunden, um ihre „Squadra azzurra“ anzufeuern.

mehr...