Freiheit und Techno

Von

Seit fünf Jahren veranstaltet das Dortmunder Musik- und Künstlerkollektiv “ALL THE TIME” Techno-Partys in leerstehenden Lagerhallen, Häusern oder am Ufer des Kanals. Die Stadt Dortmund sehen sie als eine “Kulturbrache”, ohne kreative Freiräume – ein Zustand, den sie mit ihren Aktionen verändern wollen. Mit Beats für die kulturelle Nutzung von Leerständen.

mehr...

Handwerker gesucht

Von

Für viele junge Menschen ist ein Studienabbruch eine schwere persönliche Krise. Oft kann ein Abbruch aber auch eine Chance sein. Denn gerade im Handwerk werden junge, qualifizierte Fachkräfte dringend gebraucht.

mehr...

Schönheit extrem: Der metallene Mann

Von

Bodymodification – die Kunst mit dem eigenen Körper wird immer populärer. Der Schönheitsbegriff hat sich gewandelt. Heute gibt es wohl kaum noch junge Menschen, die Piercings, Tattoos und Co. ganz abschwören. Immer noch exotisch: extreme Körperkünstler wie Rolf Buchholz. Wir haben den meist gepiercten Mann der Welt und seine Piercerin Andrea Venhaus getroffen. Zwei Portraits über zwei etwas andere Persönlichkeiten und ihre Sicht auf die Schönheit.

mehr...

Ohne Geld um die Welt

Von

Christoffer Schäle lebt in einer Hütte im Garten seiner Eltern. Sein Essen kommt aus dem eigenen Gemüsebeet. Sein Lebensmotto ist kompromisslose Nachhaltigkeit. Der Auslöser für seinen Lebenswandel: eine Weltreise ohne Geld.

mehr...

Nordstadt: Heimat 132

Von

Der deutsch-iranische Fotograf Peyman Azhari hat ein Jahr lang Menschen aus der Dortmunder Nordstadt mit der Kamera portraitiert. Mit der Sprache der Bilder möchte er die Geschichten hinter den Menschen erzählen – und Vorurteile aus dem Weg schaffen.

mehr...

Unwort des Jahres: “Lügenpresse”

Von

Das Unwort des Jahres 2014 ist der Begriff „Lügenpresse“, der von vielen Anhängern der Pegida-Bewegung skandiert wird. Das gab eine Jury von Sprachwissenschaftlern in Darmstadt bekannt. Auch die Begriffe „Putin-Versteher“ und „Erweiterte Verhörmethoden“ standen zur Auswahl.

mehr...