Gemeinsames Marketing für Ruhr-Tourismus

Oberhausen. Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) hat einen gemeinsamen Marketingplan für die Reiseregion Ruhrgebiet entwickelt. Ziel ist es, mit diesem gemeinsamen Konzept über die Stadtgrenzen hinaus zu arbeiten. Das Projekt soll von 2012 bis 2016 laufen und pro Jahr mindestens 5% mehr Touristen ins Ruhrgebiet locken. Die RTG möchte so an die hohen Besucherzahlen zu Zeiten des „Ruhr 2010“-Jahres anknüpfen.

„Es geht darum, den Schwung und den Erfolg der letzten Jahre mitzunehmen und durch den erreichen Imagewandel auch nachhaltig steigende Übernachtungszahlen für die Metropole Ruhr zu erzielen“, sagte Axel Biermann, Geschäftsführer der RTG am Montag. Die Industriekultur soll im Mittelpunkt der Marketingaktivitäten stehen.