Kulturprojekt will Brückstraße aufwerten

DORTMUND. Das neue Kultur- und Kreativprojekt „Brück Auf“ will das Viertel um die Dortmunder Brückstraße aufwerten und dessen Atraktivität für den Einzelhandel erhöhen. Mit den ansässigen Kulturunternehmen wie dem Konzerthaus, dem domicil und dem Pianohaus Bremer soll durch gemeinsame Aktionen das Image der Gegend verbessert werden.

Initiatoren sind das Orchesterzentrum NRW und die Bürogemeinschaft MosaikManagement + gestaltend. Sie wollen die Bekanntheit des Viertel auch überregional steigern und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus dem Kulturbereich dessen Attraktivität erhöhen.

Nach der Auftaktveranstaltung ist als erste Aktion der „Musik-Tag“ am 18. Juni geplant. An diesem Tag sollen in den Kulturhäusern um die Brückstraße verschiedene Künstler auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.