Envio-Hauptsitz künftig in Hamburg

DORTMUND. Die Entsorgungsfirma Envio verlegt ihren Hauptsitz nach Hamburg.

Das haben die Aktionäre auf der Hauptversammlung beschlossen. Eine Wiederaufnahme der Arbeit der Dortmunder Anlage ist derzeit nicht absehbar.

Im Mai diesen Jahres hatte die Bezirksregierung den Betrieb am Hafen geschlossen, nachdem auf dem Gelände des Entsorgers große Mengen des Umweltgifts PCB gefunden worden waren. Bei den Beschäftigten von Envio konnte das Gift im Blut nachgewiesen werden. Seither ermittelt die Staatsanwaltschaft Dortmund.