Bald Parkscheine per Handy in Dortmund?

Die Stadt Dortmund hat sich für die Einführung von Handy-Parkscheinen ausgesprochen. Zunächst wird aber eine Studie zeigen, ob das Konzept umsetzbar ist. Bei einem positiven Ergebnis sollen die mobilen Parkscheine “möglichst zügig” umgesetzt werden, heißt es in einer Pressmitteilung der Stadt Dortmund.

Der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grün forderte die Stadt im Januar auf, Handy-Parkscheine einzuführen. Bisher ist die Bezahlung nur mit Bargeld oder Geldkarte möglich. Letztere Möglichkeit nutzten die Autofahrer zuletzt immer seltener. Die Verwaltung prüft daher, ob der Handy-Parkschein die Funktion ersetzen könnte. Da die Stadt gerade alle Parkscheinautomaten erneuert, könne die Handyfunktion direkt integriert werden. Ziel sei eine “zukunftsorientierte Lösung” für bargeldloses Bezahlen.

Eine Umrüstung sei technisch möglich. Fragen der Datensicherheit, der Kontrollmöglichkeiten und der Kosten müssten aber noch geklärt werden, sagte die Stadt den Ruhr Nachrichten. Um das Handy-Ticket zu kontrollieren, werde wahrscheinlich mehr Personal benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.