Juicy Beats 2017: Die Aftershow-Partys am Festival-Samstag

Bis 22 Uhr stehen noch einige Live-Acts auf der Bühne beim Juicy Beats Festival. Doch was geht danach? Von Reggae und Hip-Hop, über Trash und 2000er, bis hin zu Elektro und Dub-Step. Wir sagen euch, wann und wo ihr was erleben könnt.

Kaato Techhouse Floor (ab 23 Uhr):

Am Sandstrand könnt ihr zu House, Deep-House und Dub-Techno tanzen. Der Schweizer Marciano (ab 23 Uhr) ist im Züricher Nachtleben eine echte Legende. Auch David Pher (ab 1:30 Uhr) ist kein Unbekannter in der Szene. Immer wieder hat er es in die Sets von DJs wie Loco Dice und Timo Maas geschafft.

Silent Disco Clash (ab 22:30 Uhr):

Ihr habt Bock, auf einer Wiese mit 3.000 Menschen zu tanzen – und das ganz ohne laute Musik? Dann ab zur Kopfhörerparty! Über zwei Kanäle könnt ihr zwischen DJ Christian Vorbau und Larissa Rieß selbst entscheiden, welchen Sound ihr hören wollt. Christian Vorbau ist einer der bekanntesten Indie-DJs Deutschlands und mit den „King Kong Kicks“ unterwegs. Ihr steht eher auf Hip-Hop-Beats und Electro House? Dann schaltet den Kanal der 1Live-Moderatorin Larissa Rieß ein. Die Kopfhörer erhaltet ihr gegen Abgabe eines Pfandes (Personalausweis, Führerschein oder zehn Euro).

https://www.facebook.com/larissariess/videos/657062361127326/

Global Player Silent Disco (ab 22 Uhr):

Auch auf der Wiese an der Buschmühle könnt ihr euch mit Kopfhörern der Musik hingeben. Hier gibt es vor allem Reggaeton, Afro Beats und Balkan Pop zu hören. Die DJs Kosta Kostov, Frenchman, Daferwa und DJ Marfox legen auf.

Polytope House Floor (ab 21:30 Uhr):

Ihr habt Bock auf House-Hymnen? Dann seid ihr im Durchblick genau richtig! Den Anfang machen Nicolas Haelg und Ferdinand Weber (ab 21:30 Uhr). Der junge Leonard Bywa (ab 23 Uhr) gründete bereits mit 21 Jahren sein eigenes Label und ist seitdem erfolgreich. Es folgen Bebetta (ab 0 Uhr) und LCAW (1 Uhr) auf dem Floor. Die Leipziger DJane Pretty Pink (ab 2 Uhr) mischt housige Popsongs mit Vocals. Als Highlight des Abends legen Younotus (ab 3 Uhr) auf. Bekannt geworden ist das Duo durch ihr Remake von „Supergirl“.

Drum’n’Bass, Dubstep & Bassmusik Floor (ab 19 Uhr):

An der Turmterrasse könnt ihr bereits ab 19 Uhr bis tief in die Nacht feiern. Hier gibt es wuchtige Bässe zu hören. Das Beste aus Drum and Bass bietet den Londoner DJ Randall (ab 22 Uhr). Danach könnt ihr zu den Beats von Dash, MC Memory und Ghost (ab 22 Uhr) tanzen. Einer der renommiertesten Produzenten des Genres ist Bukez Finezt, der ab 0:30 Uhr auflegt. In Sachen Dubstep sind Dub’l Trouble (ab 1:30 Uhr) die richtigen Ansprechpartner. Zum Abschluss folgen noch Philib und Shimmi Yo von Geek Butik (ab 3 Uhr).

Wir hosten heute die Bassmusikstage beim Juicy Beats Festival. Ihr hört uns ab 1.30 Uhr an der Banane.<3

Posted by Dubl-Trouble on Samstag, 29. Juli 2017

Daddy Blatzheim House Floor (ab 22 Uhr):

Als fester Club im Westfalenpark ist das Daddy Blatzheim selbstverständlich als Location dabei. Juicy-Beats-DJ der ersten Stunde ist Ingo Sänger (ab 22 Uhr). Er glänzt mit über 25 Jahren Erfahrung als Club- und Radio-DJ. Stammgast und Headliner des Abends ist Larse (0 Uhr). Jahrelang war er als Resident von 1Live-Klubbing unterwegs. Mittlerweile ist er Teil des Labels „Suol“, bei dem auch Fritz Kalkbrenner unter Vertrag ist. Das DJ-Duo JP & Smart (2 Uhr) legt zuletzt auf. Sie kennen keine Genregrenzen und spielen 90er-Schinken oder Neuerscheinungen.

Yeah 2000 Floor (ab 19 Uhr):

Am Seepavillion könnt ihr euch auf eine Zeitreise in die 2000er begeben. Das Halli Galli DJ Team (ab 19 Uhr) führt euch zurück in die Zeit der Boygroup-Reunions, des Traumpaars Britney und Justin, und der Milchbubis von Tokio Hotel. Von Hip-Hop und Pop über Rock und Trash ist hier für jeden Fan der 2000er etwas dabei.

Trash Floor (ab 22 Uhr):

Auch auf dem Floor am Spatengarten kehren wir zurück in eine andere Zeit. Der Nachbar (22 Uhr) und Gratisfilm Soundsystem (1 Uhr) widmen sich Boygroups, Eurodance und „Hyper Hyper“. Ihr habt Bock auf MC Hammer, Tic Tac Toe und DJ Bobo? Dann ab zum Trash Floor!

Blackball Techno Floor (ab 22 Uhr):

Am Café an den Wasserbecken dreht die Kittball-Crew die Regler auf. Flo Mrzdk (ab 22 Uhr) ist eine Mischung aus Live-Act und DJ. Jupiter Pace ( ab 23:30 Uhr) verfeinert Disco Tech mit afrikanischen Klängen. Bei Drumcomplex (ab 1 Uhr) werden die Bässe härter. Den Abschluss macht Frank Sonic (ab 2:30 Uhr), der für Tech House steht.

#studioday #workinprogress #flomrzdk #gearslut #gear #roland #sh101 #moog #littlephatty #ableton #korg #microkorg nativeinstrument

Posted by Flo Mrzdk on Freitag, 10. Juni 2016

Reggae Floor (ab 14 Uhr):

Hier könnt ihr bereits ab 14 Uhr feiern, aber auch am Abend legen einige DJs auf. Am Schachplatz könnt ihr bis 4 Uhr zu feinsten Dancehall-Beats und Reggae tanzen.

Cuscus Techno Floor (ab 12 Uhr):

Auf dem Floor an den Blütengärten wird elektronische Musik mit dem Engagement für Umwelt und Natur verbunden. Ab 22 Uhr steht Nakadia an den Decks. Die DJane hat bereits beim Parookaville Festival aufgelegt. Mark Jackus (ab 0 Uhr) hat alle DJs für die 16-Stunden-Party zusammengetrommelt. Abschließend legt Marcus Sur (ab 2 Uhr) einen Mix aus Techno & Electronica auf.

Großmarktschänke (ab 22 Uhr):

Ihr habt Bock auf 60s Soul, 70s Funk und 90s Hip-Hop? Dann ab zur Großmarktschänke im Café Pusteblume – gemütliches Wohnzimmerflair inklusive!

Song of the Day… Genau der richtige Track, um sich auf das famose Wochenende einzustimmen… Say yeah! ;-)Mit riesengroßer Vorfreude auf Samstag! <3

Posted by Die Großmarktschänke Dortmund on Mittwoch, 26. Juli 2017

Oma Doris House Floor (ab 19 Uhr):

Das Tanzcafé am Platz von Leeds gehört zu einer traditionellen Adresse im Dortmunder Nachtleben. Hier könnt ihr vor allem zu elektronischer Musik tanzen – bis tief in die Nacht.

Der Überblick vom Festivalgelände:

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.