Uni Düsseldorf: 5 Mio. Euro Studiengebühren angehäuft

Die Uni Düsseldorf hat seit 2006 fünf Millionen Euro Studiengebühren angespart. Das Wissenschaftsministerium des Landes hat der Uni jetzt ein Ultimatum gestellt, bis Ende des Jahres die Studiengebühren auszugeben. Dazu muss die Hochschule bis 14. August ein Konzept vorlegen, wo sie das Geld investieren wird. Andernfalls sollen die Studiengebühren wieder zurückgezahlt werden, oder das Ministerium wird selbst einen Investitionsplan erstellen.

Im Frühjahr hatten die Universitäten Bochum und Wuppertal, sowie die Sporthochschule Köln ebenfalls eine Mahnung des Ministeriums erhalten. Sie haben mittlerweile Konzepte zur Verwendung der Gelder vorgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.