Sauerstoff-Rückstände auf dem Mars entdeckt

Daten des Mars Rovers „Curiosity“ zeigen, dass auf dem Mars Manganoxid vorhanden ist. Für diese Verbindung ist Sauerstoff notwendig. Das bedeutet, dass der Mars früher wesentlich lebensfreundlicher war als heute. Das berichtete das Scinexx Wissensmagazin.

Nina Lanza vom Los Alamos National Laboratory in New Mexico erklärt, dass es zwei Möglichkeiten zur Manganoxid-Produktion gibt. Zum einen entsteht es durch Mikroben und zum anderen durch atmosphärischen Sauerstoff. Nach aktuellem Wissensstand gab es auf dem Mars beides nicht. Die Entdeckung des Manganoxids verändert diesen Stand. Laut Lanza lässt sie auf reichlich Wasser und oxidierende Bedingungen schließen. Wo der Sauerstoff allerdings hergekommen ist, lässt sich momentan noch nicht belegen.

Früher war der Mars unserem Planeten sehr ähnlich: Es gab Flüsse, Seen und vielleicht einen Ozean. Die Atmosphäre könnte damals sogar dichter gewesen sein und vielleicht mehr Stickstoff enthalten habe. Heute gibt es von diesen lebensfreundlichen Bedingungen keine Spur mehr. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.