Propellermaschine aus Dortmund abgestürzt

Ein kleines Sportflugzeug des Typs TB 20 ist am Freitagnachmittag in den französischen Alpen abgestürzt. 

Ein Berufspilot aus Olpe ist nach Informationen der WAZ mit seinem Kollegen am Freitag, 25. November, um 11.36 Uhr am Dortmunder Flughafen in Richtung des Wintersportorts Albertville in den französischen Alpen gestartet. Eigentlich hätte das Flugzeug nach knapp drei Stunden sein Ziel erreichen sollen.

Am Freitagabend starteten Feuerwehrleute mit Hubschraubern eine Suchaktion. Samstagmittag wurde das Wrack am Osthang des 2 200 Meter hohen Mont Trélod im Massif des Bauges nordöstlich der Stadt Chambérey gefunden. Die beiden Insassen überlebten den Absturz nicht. 

Der Pilot und sein Kollege waren Mitglieder des Luftsport-Clubs Dümpel. Als Absturzursache wird das schlechte Wetter vermutet. Die Leichen wurden am Sonntag, 27. November, obduziert, um eventuelle gesundheitliche Ursachen zu untersuchen.