Juicy Beats 2017: Der Live-Ticker vom Festival

Rund 50.000 Besucher warten auf 200 Künstler, DJs und Bands – so die Planung. Doch wie lief der Auftritt von Rapper Megaloh ab und trägt Cro immer noch Panda? Gibt es dieses Jahr genug Toiletten und wie viel kostet eigentlich ein Becher Bier? Was gerade auf dem Juicy Beats passiert und wie die Stimmung im Westfalenpark ist, erfahrt ihr hier in unserem Live-Ticker. 

22.00 Uhr: 

Trotz leichten Regens ist jetzt Zeit für Party! Die Acts sind durch, die DJ’s übernehmen das Ruder. Bis vier Uhr in der Früh kann im Westfalenpark gefeiert werden. Wir verabschieden uns damit vom Juicy Beats!

Ganz schön romantisch: Der Auftritt von Alle Farben unter freiem Himmel.

 

21.30 Uhr:

Wer keine Lust auf die Jungs von Trailerpark hatte und lieber unter freiem Himmel zu Elektrobeats abtanzen wollte, war bei DJ Alle Farben richtig. Mit seinen Hits wie „Please tell Rosie“ und „Fall into the night“, brachte Frans Zimmer die Leute vor der 2nd-Mainstage, ordentlich in Tanzlaune – perfekte Voraussetzungen also, für die anstehende lange Partynacht.

19.30 Uhr

Für euch auf der Bühne spielen bis 20.15 Uhr noch SDP und geben dann das Mic an die Jungs von Trailerpark weiter. Nicht ganz jugendfrei, aber geil. Viel Spaß! 

18.50 Uhr

Im Interview knistert’s zwischen Lucas und Larissa.

Gestern füllten 13.000 Besucher den Westfalenpark, heute am Samstag waren es ganze 32.000. Das gaben die Veranstalter gerade auf der Pressekonferenz preis. In der Nacht erwarten sie 2.000 weitere Partygäste. Mit circa 47.000 verkauften Tickets insgesamt können sie den Rekord vom letzten Jahr damit nicht knacken. Und was erwartet euch sonst noch heute Abend? Bis vier Uhr könnt ihr die Nacht durchzechen. Was genau auf dem Juicy Beats abgeht, nachdem die Artists Feierabend machen, lest ihr hier.

18.00 Uhr

Kennt ihr Lari Luke? Die DJane ist euch vielleicht besser bekannt unter dem Namen Larissa Rieß. Wie sie es schafft, neben ihrem Job als 1Live-Moderatorin auch noch mit Böhmermann vor der Kamera und mit euch am DJ-Pult zu stehen, hat sie uns im Interview erzählt. Mehr zu ihrem abgefahrenen Leben und den verrückten Klamotten gibt’s bald bei uns. 

 

17.00 Uhr

Aus der Puste? Für diejenigen unter euch, die sich in den letzten Stunden die Füße wund getanzt haben und sich eine kleine Pause gönnen wollen, hält das Juicy Beats-Festival einige Alternativen bereit. Shoppen auf der Merch-Meile oder klettern am Kletterturm, sofern euer Alkoholpegel diesen noch nicht übersteigt. Ansonsten huldigt doch dem Flower Power-Festivalstyle a la Coachella und Co. und bastelt euch kostenlos euer eigenes Blumenkrönchen!

Die Festwiese ist bei Bonez MC und RAF Camora bis hinten gefüllt.

16.00 Uhr:

Explosiv wie ein Meer aus Benzin! Euer Geschrei schallt durch den ganzen Park: Das war ein Fangirl/boy-Moment der Extraklasse, als Bonez MC und RAF Camora die Mainstage gestürmt haben. Schwere Konkurrenz für OK Kid, der gerade mit seinen (vorwiegend weiblichen) Fans auf der 2nd Mainstage feiert. Dort geht’s zu seichteren Beats und lyrischen Texten nicht ganz so wild zu, aber hey: Überragende Stimmung herrscht vor beiden Bühnen. 

15.45 Uhr:

Hinter den Kulissen der Mainstage bereitet sich der nächste Top-Act auf den Auftritt vor. Auf die Ohren gibt’s ab 16 Uhr Hiphop vom Feinsten! Mit ihrem Song „Palmen aus Plastik“ gehören die beiden Rapper längst zum Standard-Repertoire in jedem Nachtclub. Freut euch auf Bonez MC und RAF Camora! 

Faber im Interview.

15.15 Uhr:

Auf der Liveurope Stage geht es jeden Moment mit dem Auftritt von Faber los. Kurz vorm Interview haben wir ihn zusammen mit den Kollegen von eldoradio* getroffen. Und da ging es nicht nur um Musikalisches, sondern auch um haarige Angelegenheiten. Mehr zum Gespräch mit Faber hört ihr Mittwochabend zwischen 18 und 20 Uhr bei eldoradio*, das ganze Interview gibt es danach hier bei uns.

Endlich Sonne vor der Mainstage. Frittenbude haben super Wetter mitgebracht.

15.00 Uhr:

Frittenbude setzten ein Statement gegen Rechts. Die Besucher feiern es. Auch politische Themen finden auf dem Juicy Beats ihren Platz. Die Sonne kommt nochmal raus und vor der Bühne wird es jetzt noch wärmer. Also trinken nicht vergessen. Ach ja: Bonez MC und RAF Camora wurden bereits am Büfett gesichtet. Die Jungs fangen um 16 Uhr auf der Mainstage an.

14.30 Uhr:

Weiter geht’s auf der Mainstage. Auf Swiss & Die Anderen folgen jetzt Frittenbude. Die Wahlberliner heizen den Besuchern vor der inzwischen schon ordentlich vollen Festbühne mit feinstem Elektropunk ordentlich ein. Mit dabei „Mindestens in 1000 Jahren“ oder „Electrofikke“ und viele weitere Songs aus den vier Alben der drei Jungs. Parallel zu Frittenbude spielen Giant Oaks übrigens gerade auf der 2nd Mainstage. 

Vier Euro für ein Bier. Teilweise kommt noch ein Euro Pfand dazu.

14.00 Uhr:

Durst? Vier Euro bezahlt ihr in diesem Jahr für 400 Milliliter Bier auf dem Juicy Beats. Cola, Fanta und Co. kosten dasselbe. Cocktails, Wein und Schnaps gibt es übrigens auch.

13.00 Uhr:

Bei Swiss & Die Andern fliegen die Fetzen.

Von null auf hundert – Eskalation auf der Mainstage: Swiss & Die Anderen eröffnen den zweiten Juicy Beats Tag. Erst ein wenig verkatert lockte Swiss euch mit seinem – Achtung Zitat – „Stock-aus-dem-Anus-hol-Song“ aus der Reserve. Mit alternativem Punk und Rap lassen die fünf Jungs aus Hamburg die ersten Besucher vor der größten Bühne des Festivals abgehen und moshen, dass die Fäuste fliegen. Ihr Programm ist nichts für Zartbesaitete und solche, die es sich zu sehr zu Herzen nehmen, wenn der Frontmann sein Publikum nach Kiezer Kumpelmanier disst! 

Moshen könnt ihr: Das habt ihr bei Swiss & Die Andern bewiesen. Die Hamburger Rapper haben den Festival-Samstag beim Juicy Beats Festival eröffnet. Ein ordentlicher Wachmacher für's verkaterte Publikum! Mehr dazu lest ihr in unserem Live-Ticker unter www.pflichtlektuere.com/28/07/2017/juicy-beats-2017-der-live-ticker-vom-festival/.

Posted by Pflichtlektuere on Samstag, 29. Juli 2017

Die Ruhe vor dem Sturm.

12.30 Uhr:

Noch ist es ruhig auf dem Festivalgelände. Mehr als 30.000 Besucher erwarten die Veranstalter heute. Die Highlights auf der Mainstage sind Frittenbude, Bonez MC & RAF Camora, Bilderbuch, SDP und Trailerpark. Aber auch die 2nd Mainstage hat unter anderem mit Alle Farben oder Mighty Oaks ordentlich was zu bieten. 

Großer Andrang am Eingang Buschmühle.

 

12.00 Uhr:

Die Tore sind wieder geöffnet. Und der Andrang ist groß. Zahlreiche Besucher tümmeln sich vor dem Eingang Buschmühle.Auch die Warteschlangen an den anderen Eingängen werden länger und länger. 

Samstag, 11.00 Uhr: 

Weiter geht’s!

https://www.facebook.com/eldoradiodortmund/videos/1381197498583030/

Keine Croissants, dafür jede Menge Infos für euch: Wir starten mit unserem Juicy Beats-Fast in den zweiten Festivaltag und verraten, wer heute auftritt, wen wir zum Interview treffen und warum Fußballtrikots zum neuen Festivallook gehören.

 


22.30 Uhr:

Cro beendet den ersten Tag beim Juicy Beats. Wir sind müde, ihr auch. Feierabend! Schön war’s – bis morgen! 

22.00 Uhr:

Ein krönender Abschluss eines geilen ersten Festivaltages. Danke Cro!

Cro – Juicy Beats 2017

Tag 2 beim Juicy Beats Festival! Heute mit SDP, Bilderbuch, Trailerpark (Pimpulsiv, DNP, Sudden, Alligatoah), Frittenbude, Alle Farben und weiteren coolen Acts. Cro begeisterte seine Fans gestern schon mit einigen bekannten Hits und neuen Songs, aber seht selbst:

Posted by Pflichtlektuere on Samstag, 29. Juli 2017

20.30 Uhr:

Unser Dortmunder Goldjunge: Goldroger. Er durfte auch noch auf der Dortmund.Macht.Lauter.Stage ran. Mittlerweile kennen die Dortmunder einen ihrer erfolgreichsten Rapper ja auch. Vor der Bühne war ordentlich was los.

20.00 Uhr:

Beim Bonner Rapper wurde es gerade zum ersten Mal wirklich krass. Ssio fängt an zu rappen und alle Arme gehen hoch. Hoffentlich sind alle gut aus dem Moshpit rausgekommen.

Bei SSIO heißt es "Alles oder Nix"! Wir berichten heute und morgen live vom Juicy Beats Festival.

Posted by Pflichtlektuere on Freitag, 28. Juli 2017

19:30 Uhr:

Einmal von der anderen Seite der B1 ist dieser Freundeskreis aus Dortmund rüber zum Juicy Beats in den Westfalenpark gekommen. Ihr Highlight: die Drunken Masters. „Alles, was wir sonst noch sehen, ist für uns Bonus“, findet die Gruppe. Am Festival schätzen sie, „dass es keine Aggressivität gibt. Wir fühlen uns einfach wohl hier.“

Die Gruppe mit dem vermutlich kürzesten Anreiseweg.

Umarmungen für alle.

19.15 Uhr:

Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Unser Reporter Lucas Tenberg hat das Angebot getestet und sich eine Umarmung abgeholt.

19.00 Uhr:

Die Dortmunder Nils Schlömmer und Phillip Slawik stehen gerade gemeinsam als Monotunes auf der Tabula Rasa Deephouse Floor an den Blütengärten. Ihren Sound beschreiben die beiden als melancholischen Elektro.

18.40 Uhr:

Deutscher Hip-Hop auf der Mainstage. Fünf Sterne Deluxe aus Hamburg heizen den Besuchern bei ihrem Festival-Debüt ordentlich ein. Dafür gibt es auch von uns fünf Sterne.

https://www.facebook.com/pflichtlektuerecom/videos/1428820097153275/?permPage=1

 18.00 Uhr:

Elektrobeats gibt’s bei der Electronic DJ Stage am Sandstrand. Dort sind gerade die Drunken Masters. Joe und Chrissi leben in München und sind schon seit einigen Jahren als DJ-Duo unterwegs. Letzte Woche durfte sie noch auf dem Deichbrand Festival auflegen, heute sind die Elektrofans im Westfalenpark dran.

17.15 Uhr:

Irgendwie scheint der Trend mit den Einhörnern auch auf dem Juicy Beats angekommen zu sein. Wir zählen dann mal weiter, wie viele der bunten Fabelwesen wir vor unsere Linse bekommen. P.S: Die Crew von Ssio ist eingetroffen und hat ganz viel „Swag“ mitgebracht. Für den Rapper wird es um 19.30 Uhr ernst: Dann gehört ihm die Mainstage für eine ganze Stunde.

16.45 Uhr: 

Auf der Mainstage rappen die Youtube-Stars von Dat Adam. Von 18 bis 19 Uhr treten danach Fünf Sterne Deluxe auf. So langsam füllt sich das Festivalgelände für die große Partynacht.

Einige hundert Besucher feiern zu der Musik von Dat Adam.

Heimspiel für die Musiker aus Dortmund: Brookland.

16.15 Uhr:

Auf der Dortmund.Macht.Lauter.Stage eröffnet Brookland die Bühne. Die beiden Jungs kommen aus der Dortmunder Nordstadt und präsentieren Noise-Pop durch die gewagte Kombination von Gitarre und Schlagzeug. Später spielen hier noch Third Party People, Pete Master & Band und Goldroger. Letztere hat sich in der Dortmunder HipHop-Szene bereits einen Namen gemacht und war auch schon bei unseren Kollegen von eldoradio* zu Gast im Interview.

15.30 Uhr: 

Die Wiese vor der Mainstage füllt sich. Wer nicht in den den vorderen Reihen steht, wartet wohl auf die späteren Programmpunkte. Denn dann kommen Dat Adam, Fünf Sterne Deluxe, Ssio und Cro. Das heißt: Rap in allen möglich Variationen. 

 

Einige hundert Besucher feiern zu der Musik von Dat Adam.

15.00 Uhr:

Dafür wird vor und auf der Mainstage schon gefeiert! Megaloh ist der erste Künstler auf der Apfel-Bühne. Mittlerweile hat sich der erste Wellenbrecher-Bereich auch gut gefüllt. Alle Hände hoch!

Juicy Beats 2017: MEGALOH

Von null auf hundert! MEGALOH eröffnet das Juicy Beats Festival 2017. Alles Wichtige findet ihr in unserem Live-Ticker unter http://www.pflichtlektuere.com/28/07/2017/juicy-beats-2017-der-live-ticker-vom-festival/

Posted by Pflichtlektuere on Freitag, 28. Juli 2017

14.00 Uhr:

Der Auftritt von „Micel O“ auf der Dortmund.Macht.Lauter.Stage ist leider ausgefallen. Hier geht es heute erst um 16.15 Uhr mit Brookland los. Die haben auch schon richtig Bock auf ihren Auftritt gleich, wie sie uns verraten haben.

It´s getting hot in here…

13.40 Uhr:

Definitiv zu warm eingepackt, ist dieser junge Herr im Bärenkostüm. Er will beide Tage in dem gewagten Outfit feiern. Warten wir mal ab, ob er das durchhält.

13.20 Uhr:

Die „Reisegruppe Glitzer“ hatte keine weite Anreise, alle kommen aus Dortmund. Der Plan der Einhorn-Fans heute ist ziemlich einfach: „Das Ziel ist es noch voller zu werden und ein geiles Wochenende zu haben.“ Wer später ein verlorenes Einhorn findet, kann sich bei uns melden.

„Reisegruppe Glitzer“ ist schon zum vierten Mal auf dem Juicy Beats.

Die Ruhe vor dem Sturm.

13.00 Uhr:

Los gehts! Die ersten Besucher kommen in den Westfalenpark. Noch ist nicht so viel los. Das wird sich bis heute Abend aber mit Sicherheit ändern. 

Freitag, 12.00 Uhr:

Wer mit der U-Bahn kommt, hat heute kein Problem, den Weg zum Westfalenpark zu finden: Ein Menschenstrom zieht sich von der Haltestelle Westfalenpark bis zum Festivalgelände. Die ersten Besucher haben ihre Zelte auf dem Campingplatz aufgeschlagen.  

Bei so vielen Bühnen und Künstlern verliert man schnell den Überblick. Damit ihr euren Lieblingskünstler nicht verpasst, gibt es die Juicy Beats-App: Unter dem Menüpunkt „My Beats“ könnt ihr euren eigenen Festival-Schedule zusammenstellen – dann kann der erste Festival-Tag losgehen.

 

Teaserbild: Juicy Beats