NRW macht Jugendherbergen zu Flüchtlingsheimen

Die ständige Frage: Wo sollen weitere Flüchtlinge untergebracht werden? Dafür wurde in NRW jetzt eine vorübergehende Lösung gefunden: Knapp 900 Asylsuchende werden von Oktober bis Januar in verschiedenen Jugendherbergen aufgenommen.

Jugendherbergen in Wuppertal, Solingen, Lünen, Meinerzhagen, Finnentrop und Lindlar werden vorübergehend zu Flüchtlingsheimen. Auf Bitte der Bezirksregierungen Köln und Arnsberg werden diese sechs Jugendherbergen von Oktober bis Januar Asylsuchende aufnehmen. Gäste, die bereits Zimmer in den Jugendherbergen gebucht hatten, wurden darum gebeten, sich nach Alternativen umzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.