Verkehrschaos durch Unwetter in Essen

Essen. Gestern haben am späten Nachmittag heftige Unwetter mit starkem Regen, Blitz und Donner für ein Verkehrschaos in Essen gesorgt. Sturzbachartige Regenfälle legten Straßenbahnen lahm und überschwemmten einige Straßen der Stadt. Auch in anderen Teilen NRWs wütete das Unwetter.

Vor allem die Stadt Essen war heftig von Gewitter und Starkregen betroffen. Polizei und Feuerwehr mussten zu 150 wetterbedingten Einsätzen ausrücken, sagte eine Sprecherin am gestrigen Abend. Besonders schlimm erwischte es Stadtteile wie Rüttenscheid und Bredeney im Südviertel. Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor schon eine Unwetter-Warnung rausgegeben.

Im Essener Verkehrsnetz waren die Auswirkungen besonders dramatisch. Die Wassermassen legten unterirdische Weichen der Straßenbahnen still. Zunächst fielen nur die Linien 105 und 106 aus, später ging bei der Essener Verkehrs-AG so gut wie nichts mehr. Auf zahlreichen Straßen der Stadt mussten Autofahrer großen Wasserlachen und herausgespülten Gully-Deckeln ausweichen.

Wenn auch nicht so heftig, waren auch andere Städte und Regionen NRWs vom Unwetter betroffen. Sowohl im Sauerland, Rheinland, als auch im Ennepe-Ruhr-Kreis gab es Gewitter mit Starkregen und Windböen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.