TU: Café „Sonnendeck“ schließt

Dortmund. Es hat uns stets mit Brötchen, Kaffee und einem gemütlichen Sitzplatz versorgt: das „Sonnendeck“.  Ab Mittwoch, 29. Mai, 14 Uhr, wird sich das ändern, denn der drittgrößte Gastronomiebetrieb am Campus Nord der TU Dortmund schließt wegen Umbauarbeiten, wie das Studentenwerk mitteilte.

Grund für den Umbau ist, dass in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr ein doppelter Abiturjahrgang die Schulen verlässt und im Wintersemester an die Universitäten kommt. Daher soll das „Sonnendeck“ ab Mittwoch erweitert und grundlegend modernisiert werden. Der rundliche Bau zwischen Mensabrücke und Emil-Figge-Straße 50 bekommt zudem ein neues gastronomisches Konzept. Das neue „Sonnendeck“ wird voraussichtlich 250 statt wie bisher 180 Sitzplätze haben. Ausweichmöglichkeiten sind die „Galerie“ im Gebäude der Hauptmensa oder die „kostBar“ in der Emil-Figge-Straße 40a. Während der Umbauphase wird außerdem ein Imbiss-Wagen in der Nähe vom „Delta-Gebäude“ an der TU aufgestellt.

Zur Schließung verabschiedet sich das „Sonnendeck“ mit einem Grillfest. Von 12 bis 14 Uhr werden am Mittwoch 3.000 Würstchen zum Preis von 0,50 Euro pro Stück verkauft. Der Erlös geht an das Bündnis „Deutschland hilft“. Das Sonnendeck wird seine Türen voraussichtlich im kommenden Wintersemester wieder öffnen.