UDE: Car-Sharing-Projekt

Dusiburg-Essen. Im November letzten Jahres starte das Car-Sharing-Projekt für E-Mobile Ruhrautoe in Essen und Bottrop. Nach Opel und Smart engagiert sich jetzt auch Renault an dem Projekt und überreichte am Mittwoch, 27. März, fünf Twizy in Essen.

Das Pilotprojekt Ruhrautoe wird gemeinsam von der Universität Duisburg-Essen, der Verkehrsverbund RheinRuhr, die Vivawest Wohnen GmbH und die Drive-CarSharing GmbH durchgeführt. Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen der „Modellregionen Elektromobilität“ des Bundesverkehrsministeriums mit 1,8 Millionen Euro.

Seit dem Start haben sich bisher 160 Teilnehmer angemeldet, die inzwischen rund 20.000 Kilometer gefahren sind. Die Partner wollen mit dem Projekt erreichen, dass sich die Menschen aus dem Ruhrgebiet über E-Fahrzeuge informieren, aber auch eigene Erfahrungen sammeln lassen.

Am kommenden Samstag, 30. März, können Interessierte zwischen 10 und 17 Uhr neben den Twizy auch 20 Opel Ampera auf dem Essener Willy-Brandt-Platz kostenlos Probe gefahren werden.  Zudem gibt es ein Geschicklichkeitswettbewerb und einen Segway-Parcours. Wichtig: Man muss seinen Führerschein vorweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.