RUB: Auf nach Washington

Bochum. Vom 31. März bis zum 6. April findet der studentische Völkerrechtswettbewerb „Jessup International Law Moot Court“ in Washington, D.C statt. Fünf Studierende und ihre Betreuer der Juristischen Fakultät der RUB nehmen als eins von drei deutschen Teams am Wettbewerb teil.

Rund 130 Studierendenteams aus 80 Nationen treten gegeneinander an. Dabei sind auch die Studenten Tobias Ackermann, Gönül Akbal, Maike Hesse, Maginthan Selvamohan und Theresa Stollmann der RUB.

Gefragt sind dabei herausragende Rechtskenntnisse und überzeugende Rednerqualität in der simulierten Gerichtsverhandlung. Um als Anwälte in einem fiktiven Rechtsstreit zu überzeugen, treffen sie auf gegnerische Staaten vor dem Internationalen Gerichtshof an. Betreut werden die Bochumer Studiernenden von Sebastian Wuschka, Isabella Risini und der Fredsprachendozentin Katrin Giesen unter der akademischen Leitung von Prof. Dr. Adelheid Puttler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.