Dortmunder U-Bahnhof „Stadion“: Sicherheitsmängel

Dortmund. An der U-Bahn Haltestelle vor dem BVB-Stadion häufen sich laut ruhrnachrichten.de die Zwischenfälle. Immer öfter komme es bei Fußballspielen dort zu Gedränge und Panik. Jetzt zieht DSW21 Konsequenzen.

Erst am Sonntag war es an der Bahnstation zu Ausschreitungen zwischen Fans und DSW21-Personal gekommen. Nach dem Spiel von Borussia Dortmund gegen Hannover 96 seien am Zugang zur U-Bahn Bierbecher und Feuerwerkskörper geflogen, berichtet ruhrnachrichten.de. Fans beschimpften DSW21-Mitarbeiter, die den Einlass der Massen in die Station zu kontrollieren versuchten.

Auslöser für das dichte Gedränge an der Haltestelle ist der südliche Zugang, von dem aus die Fußballfans nach dem Spiel zum Bahnsteig strömten. Er wird durch Gittertore reguliert, die den Durchgang auf 1,20 Meter reduzieren. Für das Fußballspiel am kommenden Samstag (03.03.2012) wollen die Zuständigen nun vorerst mit verstärktem Sicherheitspersonal reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.