TU-Roboter startet bei Fußball-WM

Fünf Roboter des Instituts für Roboterforschung der TU Dortmund werden ab dem 30. Juni in Leipzig um den WM-Titel im Roboterfußball spielen. Veranstaltet wird das Turnier von der internationalen Initiative „RoboCup“.

Vier Tage lang werden die „Nao Devils“, das Team der Dortmunder Matthias Hofmann, Ingmar Schwarz und Oliver Urbann, sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Wettbewerb gegen rund 30 Mannschaften antreten. 2011 wurde das Dortmunder Team Vizeweltmeister. Im vergangenen Jahr fand das Turnier in China statt.

Die Ergebnisse aus den verschiedenen Forschungsdisziplinen sollen dabei helfen, direkte Vergleiche knüpfen zu können. Dadurch sollen die Forscher die Möglichkeit haben, ihre Ergebnisse zu testen und so gemeinsam Fortschritte zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.