Niederländisches Königspaar in Dortmund

Dortmund. Am heutigen Dienstag erwartet die Technische Universität Dortmund das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima.  Seine Majestät besucht ab etwa 11 Uhr das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML). Unter anderem zeigt das renommierte Institut Beispiele für das “Internet der Dinge”: etwa Verpackungen und Behälter, die mit Chips ausgestattet sind und ihren Zielort selbstständig finden. 

Laut niederländischer Botschaft begleiten der König und die Königin im Anschluss  eine Absichtserklärung zwischen einem  niederländischen Spitzeninstitut für Logistikforschung, dem “Dinalog”, und dem “Effizienz Cluster Logistik Ruhr”. Hintergrund ist ein Austausch über städtische Vertriebs-Systeme und die gemeinsame Nutzung von Finanzquellen. 

Danach geht es weiter nach Essen. Hier informiert sich das Königspaar über die deutsch-niederländische Zusammenarbeit in der Unternehmensgruppe “Kreativwirtschaft”, einem Zusammenschluss von kleinen Firmen aus Holland, die gerne nach Deutschland exportieren möchten. Den Schluss der zweitätigen Arbeitsreise bildet ein Besuch des deutsch-niederländischen Unternehmensgipfels in Kleve.

Weitere Stationen des Königspaars waren Oldenburg, Leer und Werlte. Am frühen Morgen stand zudem das Zentrum für Niederlande-Studien der Universität Münster auf dem Programmplan. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.