Busse und U-Bahnen in Dortmund stehen still

Der öffentliche Nahverkehr steht seit 3.30 Uhr still und so bleibt es noch bis circa 1.30 Uhr Donnerstagnacht. Dadurch sind mehr Autos unterwegs und es kommt zu Staus. Die S-Bahnen und Regionalzüge sind von dem Streik nicht betroffen.

Wer zur Uni oder zur Arbeit muss, kann darauf ausweichen. Auch die H-Bahn fährt wie gewohnt. Allerdings sind die Parkplätze an der TU Dortmund in den Morgenstunden knapp. Lange Staus gab es am Morgen bereits auf der B1 Richtung Stadtmitte und der B54 Richtung Innenstadt. Auch die Nachtexpresse um 0.15 Uhr und um 0.45 Uhr fahren nicht. 

Zudem sind in Dortmund zwei Demonstrationszüge angekündigt. Die Demonstranten ziehen von Brünninghausen aus Richtung Hafen bis zum Friedensplatz. Auf dem Wall in der Innenstadt ist daher ebenfalls mit Stau zu rechnen.

Am Flughafen Dortmund streiken die Mitarbeiter der Sicherheitskontrollen und Werkstätten sowie die Zuständigen für Verwaltung und Gepäck.  Somit kommt es zu Störungen und Verspätungen. Außerdem wird im Theater Dortmund gestreikt. Deshalb fällt die Vorstellung von „Die Liebe in Zeiten der Glasfaser“ im Schauspielhaus am Mittwochabend aus. Die bereits gekauften Karten können in Tickets für eine Aufführung des Stücks an einem anderen Tag umgetauscht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.