Streik an Flughäfen

Dortmund. Der Streik der Angestellten im öffentlichen Dienst hat heute Vormittag die Flughäfen in NRW erreicht. Auch in Dortmund streikten die Beschäftigten laut derwesten.de von 4 bis 6 Uhr. Das führte allerdings nur zu Verspätungen und nicht zu Ausfällen von Flügen.

Andere Flughäfen, wie zum Beispiel der in Düsseldorf, hatten mehr Probleme. Dort wurden 25 Flüge gestrichen. In Frankfurt sind es nach Angaben der Frankfurter Rundschau hunderte Flüge, die gestrichen werden mussten. Obwohl die Streiks an den meisten Flughäfen schon beendet sind, gibt es immer noch Verspätungen.

Mit den Streiks im öffentlichen Dienst will die Gewerkschaft Verdi ihre Forderung nach 6.5% mehr Gehalt für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst durchsetzen. Gestreikt wurde bereits unter anderem in Kitas, Arbeitsämtern und dem Nahverkehr.