Dortmund: Info-Hotline gegen Rechtsradikalismus

Dortmund. Die Dortmunder Polizei hat im Kampf gegen Rechtsradikalismus eine Info-Hotline eingerichtet. Seit heute können Ratsuchende unter der Rufnummer 02 31/ 13 2 77 77 von Polizei und Staatsschutz Informationen über Beratungsangebote erhalten oder Hinweise an die Polizei weitergeben.

Die Hotline ist Teil des verstärkten Einsatzes der Dortmunder Polizei gegen Rechtsradikalismus. Dazu wurde eigens eine Sonderkommission unter dem Motto „Kein Raum für Rechtsexteme“ eingerichtet. Polizeipräsident Norbert Wesseler bittet die Dortmunder um Mithilfe: „Unterstützen Sie unsere Arbeit und teilen Sie uns Ihre Beobachtungen und Erkenntnisse mit.“

Die Info-Hotline ist montags bis freitag von 7 bis 22 Uhr besetzt, außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Bei akuten Notfällen ist der Notruf 11o der Polizei immer erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.