Umbaupläne: Phoenix Halle ab 2015 Partytempel

Die Phoenix Halle in Hörde soll 2015 zur Veranstaltungshalle mit Disco umgebaut werden. Nun liegen konkrete Pläne vor: Ein Ausbau am Westflügel soll das alte Gebäude in einen Veranstaltungsort für  rund 3600 Personen verwandeln. Außerdem soll es einen integrierten Club geben, der Platz für 750 Partygäste bietet.

Der private Investor Alexander Richter möchte das alte Gebäude wieder in Schuss bringen. Die Umbaupläne präsentierte er gemeinsam mit  Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Architekten, Bauingeneuren und weiteren Investoren. Laut diesen soll die Phoenix Halle zu einem festen Bestandteil nationaler und internationaler Tourneepläne werden. Platztechnisch wird die Phoenix Halle allerdings keine Konkurrenz für Dortmunds bisherige Veranstaltungsorte – Die Westfalenhallen 2 geben zum Beispiel ein Fassungsvermögen von 15.380 Menschen an. Trotzdem: Die Wahl der Location wird für Pop-, Rock- und Hip-Hop-Künstler künftig schwieriger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.