Mobilitätswoche an der RUB

Bochum. Die erste Mobilitätswoche startet am heutigen Montag an der RUB. Elektrofährräder testen, Sehkraft überprüfen oder sich über verschiedene Fahrgemeinschaften informieren lassen: Von 11 bis 15 Uhr können alle Interessierten täglich an zahlreichen Mitmachaktionen auf dem Campus und in der Mensa teilnehmen. So heißt es auf der Webseite der RUB.

Die Mobilitätswoche hat das Ziel, über Mobilitäts- und Verkehrsstrategien in Bochum zu informieren. Am Montag und Dienstag bietet die Firma JEWO auf dem Platz vor dem Audimax die Möglichkeit, E-Bikes und E-Cars zu testen. Über das Projekt Mitpendler.de des Verkehrsverbundes können sich Besucher ab Mittwoch im Mensafoyer informieren, teilt die RUB auf ihrer Homepage mit.

Diejenigen, die einen kostenlosen Sehtest machen möchten, sind am Mittwoch von der Landesverkehrswacht NRW eingeladen. Anschließend findet am Donnerstag ab 17.30 Uhr bis 20 Uhr die Podiumsdisskussion zum Thema „MoVe 2013- Mobilität der Zukunft gestalten“ mit den Gastreferenten Prof. Dr. John Whitelegg University of York’s Stockholm Enviroment Institute, dem Mitbegründer des Verkehrsclubs Deutschland Prof. Dr. Heiner Monheim und dem Mobilitätsbeauftragter der RUB Björn Frauendienst statt.

Die Mobilitätswoche wurde vom Projekt „RUB.2013 – Doppelter Abiturjahrgang“ und dem Dezernat 5 der Universität ins Leben gerufen. Das Programm ist für alle Besucher kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.