RUB feiert 10 Jahre Schüler-Uni

An der Bochumer Ruhr-Universität feiert die Schüler-Uni ihren 10. Geburtstag.  Seit dem Wintersemester 2002/03 können auch Schüler studieren. Bislang haben sich nach Angaben der Universität mehr als 2.000 Schüler immatrikuliert. Auch zum kommenden Wintersemester erwartet die RUB wieder rund 100 Schüler aus über 35 Schulen der Region.

Am 1. Oktober lassen die Initiatoren die ersten zehn Jahre Schüler-Uni in einem Festakt im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Revue passieren (16.00 Uhr, Raum 3). In Anwesenheit von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg sowie den Schulleitern kooperierender Schulen begrüßt Rektor Prof. Elmar Weiler die studierenden Schüler zum Semesterstart.

Ab der 9. Klasse können sich interessierte Schüler an der Ruhr-Uni immatrikulieren. Es sind rund 100 Schüler pro Semester, die den Studienalltag erproben. Davon sind über 50 Prozent „Rückmelder“, die sich bereits für das zweite oder sogar für das dritte Semester einschreiben. Mit allen 20 Fakultäten der Ruhr-Universität bietet die Schüler-Uni auch im anstehenden Wintersemester ein breites Spektrum von 177 Lehrveranstaltungen an. Zum ersten Mal nehmen  in diesem Wintersemester 16 Schüler eines Kaufmännischen Berufskollegs teil, die die Vorlesung „Kryptographie“ online in ihrer Schule in Krefeld verfolgen werden.

Die Schüler-Uni stellt keine speziellen Aufnahmeanforderungen an die studierenden Schüler. „Motivation ist der Motor eines jeden Erfolgs, lautet unser Credo“, sagen die Koordinatorinnen Dr. Heike Hunneshagen und Tiziana Gillmann. Allein die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler sowie die Zustimmung ihrer Schule sind entscheidend.