Ruhr.2010: Schachtzeichen wieder da

Die Schachtzeichen sollen von Donnerstag an wieder steigen. Das gaben die Organisatoren des Projekts heute bekannt. Gestern hatten die Ballons am Boden bleiben müssen, Regen und Wind hatten die Aktion verhindert.

Für Donnerstag hat Meteorologe Fabian Ruhnau von der Bochumer Meteomedia GmbH Entwarnung gegeben, die gelben Helium-Ballons können auf die volle Höhe von 80 Metern aufsteigen.

Noch bis Sonntag sollen täglich von 10 bis 20 Uhr 300 Ballons über 39 Städten im Ruhrgebiet schweben. Die Aktion erinnert an die ehemaligen Kohlenschächte, aber auch an den Strukturwandel der Region. Am Pfingsmontag mussten die Ballons wegen einer Sturmwarnung am Boden bleiben. Das “Ballon-Glühen” war in der Nacht auf Dienstag aber trotzdem von 22 bis ein Uhr zu sehen. Allerdings konnten die Ballons aus Sicherheitsgründen nur 30 Meter hoch steigen.

An diesem Samstag sollen die „NachtSchachtZeichen“ von 22 bis ein Uhr zu sehen sein.