„Mittendrin – wie es sich anfühlt Student zu sein“

Dortmund. Vom 27. April bis zum 8. Juni findet im Foyer der Universitätsbibliothek Dortmund eine Ausstellung statt. Unter dem Titel „Mittendrin – wie es sich anfühlt Student zu sein“ werden zahlreiche Fotografien gezeigt, die einen Einblick in die aktuelle Generation der Studenten geben sollen.

Das von Felix Dobbert geleitete Projekt war ein zentraler Beitrag der TU Dortmund im Jahr der Kulturhauptstadt  Ruhr2010. Entstanden ist es im Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft der Falkultät 16 der TU. Die Fotografien sollen das Selbstbild der Studierenden reflektieren und thematisieren das Studium als Einschnitt, entkoppelt vom familiären Zuhause. Ebenso soll ein träumender Blick in die Zukunft gewagt werden.

Die Ausstellungseröffnung findet am 27. April um 16:30 statt.