Dortmunder Grüne fordern Pfandringe an Mülleimern

Die Dortmunder Fraktion der Grünen will sogenannte Pfandringe für Flaschen an Mülleimern in der Innenstadt anbringen lassen. Die Plastikringe werden um die Mülleimer gespannt, Flaschen und Dosen können darin abgestellt werden und landen so nicht mehr im Mülleimer. Damit soll Pfandsammlern in Dortmund die Arbeit erleichtert werden. Laut Grünen-Ratsfrau Svenja Noltemeyer sei das Sammeln für viele Menschen ein wichtiger Zuverdienst. Dafür sollen Pfandsammler nicht mehr im Müll wühlen müssen. Denn das sei nicht nur menschenunwürdig, für die Pfandsammler bestehe außerdem Gefahr durch spitze Gegenstände wie Scherben.
Über den Vorschlag der Grünen wird am Dienstag um 16 Uhr im Rathaus abgestimmt.
Im Rahmen eines Modellversuchs möchte die Fraktion mindestens 50 Pfandringe ein Jahr lang in Zusammenarbeit mit dem Entsorger EDG testen.
Die EDG ist jedoch skeptisch. In den Pfandringen könnten auch Flaschen ohne Pfand oder andere Abfälle abgestellt werden. So bestünde die Gefahr, dass Kinder durch Flüssigkeitsreste gefährdet oder Flaschen als Wurfgeschosse verwendet würden.
Die Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste ist öffentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.