RUB bietet kostenloses Elterntraining an

Die Ruhr-Universität Bochum bietet ab sofort kostenlose Elterntrainings nach dem australischen „Baby Triple P“-Programm an. Werdenden Eltern sollen die wöchentlichen Kurse helfen, die Bedürfnisse ihres Kindes zu erkennen und dessen Entwicklung zu fördern.

Wie die RUB in einer Pressemitteilung ankündigte, finden die  vier zweistündigen Sitzungen in der Universität statt und werden von einem Team aus Psychologinnen unter der Leitung von Prof. Dr. Silvia Schneider durchgeführt. Das Angebot richtet sich an Paare und Alleinerziehende gleichermaßen. Teilnehmer werden gebeten, zuvor einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Neben dem Umgang mit dem Neugeborenen sollen die je drei bis sechs Elternpaare pro Kurs auch in die eigene Elternrolle finden und ihre Paarbeziehung stärken. Nach der Geburt erhalten die Familien außerdem telefonische Beratung durch eine Trainerin.

Die RUB bietet das Programm im Rahmen eines Forschungsprojekts an: Gemeinsam mit der Universität Queensland möchte sie die Wirksamkeit des „Triple P“ (positive parenting program) untersuchen, das Psychologen dort in den 1970er Jahren entwickelt haben. Die Kurse beginnen fortlaufend bis ins Frühjahr, die Termine werden jeweils mit den Teilnehmern abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.