Kabarett-Festival „Ruhrhochdeutsch“ startet in Dortmund

Am Donnerstag, 25. Juni, startet das Kabarett- und Comedy-Festival Ruhrhochdeutsch in Dortmund. Das Festival bringt den Sommer über nun schon im sechsten Jahr Newcomer und Aufsteiger, bekannte Größen und Geheimtipps aus der Szene in das historische Spiegelzelt bei den Westfalenhallen.

Insgesamt finden an 109 Tagen bis zum 11. Oktober 113 Veranstaltungen statt. Damit ist es das größte Festival seiner Art in Deutschland.  Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf Kabarettisten und Comedianten aus dem Ruhrpott, einzelne Künstler kommen auch von anderswoher. Es sind viele bekannte Künstler der Kabarett-Szene dabei: Max Uthoff aus der ZDF-„Anstalt“, Mathias Richling, Gernot Hassknecht, Philip Simon, Lisa Feller, Hagen Rether, Christian Ehring und das Kom(m)ödchen Ensemble. Als Vetreter der kölnisch-rheinischen Kaberettszene werden Jürgen Becker und Nightwash-Erfinder „Knacki“ Deuser erwartet. 

Benefiz-Gala ausverkauft

Am Donnerstag startet das Festival mit einer bereits ausverkauften Benefiz-Gala. Mehrere Veranstaltungsreihen strukturieren das Programm: Montags gibt es Kabarett zu Pommes, Currywurst und Bier. Dienstags „Kabarett vom Tresen“ zu einem Fünf-Gänge-Menü. Mitte Juli findet das zweite Stand-up-Festival mit internationalen Künstlern und einer „Umsonst&Draußen“- Aktion statt. An Fußballbegeisterte wendet sich die Veranstaltungsreihe „Klopp kommt nicht! Die Sportsatire-Show von Sportbekloppten für Sportbekloppte in einer sportbekloppten Stadt“ im August. 

Das genaue Programm ist einsehbar unter ruhrhochdeutsch.de. Tickets kosten zwischen 17 und 25 Euro, das Fünf-Gänge-Menü plus Kabarett 49 Euro. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.