Weltreise auf dem Campus

UDE. Afrikanische Akrobatik, indonesischer Tanz, eine Physikshow und Live-Musik – am kommenden Mittwoch, den 27. Juni, verwandelt sich der Duisburger Campus in eine multikulturelle Party. Der „Dies academicus International“ soll zeigen, wie international ausgerichtet die Uni Duisburg-Essen ist. Das Programm beginnt um 13 Uhr.

„Einen akademischen Feiertag gibt es in jedem Jahr. Diesmal aber haben wir ein besonders großes, umfangreiches Programm“, erklärt Katrin Koster von der Pressestelle der Uni Duisburg-Essen. Die Universität lädt zu einer bunten Weltreise ein: Im „Internationalen Quartier“ präsentieren Austauschstudenten in bunten, selbst gestalteten Länderpavillions ihre Heimat. Im Gegenzug zeigen Duisburger Studenten ihre ehemaligen Gastländer – darunter sind Kamerun, Japan, China, Indonesien und Norwegen.

Nebenan geben Wissenschaftler Einblicke in ihre Arbeit. Besucher können ihren Orientierungssinn testen, ein Hautkrebsscreening machen oder chinesische Schriftzeichen entdecken. Passend zum Mercator-Jahr betont Katrin Koster auch die Hommage an den berühmten Duisburger Gelehrten: „Es gibt eine Rock-Pop-Session und in der Bibliothek eine Ausstellung – dort werden zum Beispiel auch Mercator-Atlanten gezeigt“.Bei dem vielfältigen Programm sei es schwer, ein Highlight herauszupicken. Etwas Besonderes gebe es aber um 16 Uhr: „Dann bekommen die besten Dozenten und Absolventen eine Auszeichnung.“

Der Eintritt ist für alle Interessierten frei. Damit Studenten und Mitarbeiter der Hochschule pünktlich am Start sind, ist schon ab 12 Uhr vorlesungs- und dienstfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.