EHEC-Infizierte im Ruhrgebiet

Ruhrgebiet. Auch im Ruhrgebiet breitet sich das Bakterium EHEC weiter aus. Seit Dienstag wird in Dortmund eine Patientin aus Soest, die mit EHEC infiziert ist, behandelt. Im Essener Uni-Klinikum ist vergangenen Donnerstag ein Betroffener aus Unna aufgenommen worden. Eine ebenfalls erkrankte Bochumerin wird nicht im Krankenhaus behandelt.

Wo sich die Patienten angesteckt haben, ist noch unklar. Eine Krankheitswelle ist laut dem Bochumer Stadtsprecher Thomas Sprenger aber noch nicht festzustellen. Sollte sich das ändern, werde man das Gesundheitsamt informieren.