Teure Straßenschäden in Dortmund

DORTMUND. In diesem Winter muss die Stadt Dortmund voraussichtlich sechs Millionen Euro für Straßenschäden durch Frost aufwenden. Bisher waren dafür 1,2 Millionen Euro eingeplant.

Deshalb sollen jetzt Baumaßnahmen und andere Projekte verschoben werden. Der Dortmunder Baudezernent Martin Lürwer erklärte, man strebe in Zukunft eine vorausschauendere Wartung der Straßen an.