Praktika sammeln ist nicht alles

München. Praktika spielen für den Erfolg auf dem Arbeitsmarkt keine zentrale Rolle. Das ist das Ergebnis einer Studie des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung. Viel wichtiger im Arbeitsleben seien das gewählte Studienfach und die Abschlussnote.

Bei einigen Fächerkombinationen sei praktische Erfahrung aber laut Studie durchaus sinnvoll. Dazu gehörten unter anderem Sozial-, Kultur- und Sprachwissenschaften. Hier ließen sich die Berufschancen durch fachbezogene Praktika deutlich verbessern. Wenig Bedeutung haben Praktika bei naturwissenschaftlichen Fächern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.