Polizei räumt Flüchtlingslager in Calais

Die Polizei hat nun offiziell begonnen, das illegale Flüchtlingslager in Calais zu räumen. Mit Bussen sollen die 7 000 Bewohner des Lagers aus der Küstenstadt gebracht und auf das gesamte Land verteilt werden, so die Verwaltungsbeamtin des Départements Pas-de-Calais, Fabienne Buccio. Rund 1250 Polizisten seien dabei im Einsatz. 

Nur wenige Lagerbewohner zeigten sich einverstanden mit der Räumung und meldeten sich freiwillig am Registrierzentrum. Ein Großteil wehrt sich gegen den Abtransport: Sie wollten von Calais aus nach Großbritannien gelangen. Wie Spiegel Online berichtete, kam es bereits am Wochenende zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Lagerbewohnern und Sicherheitskräften. Dabei wurden Mülltonnen angezündet und Steine geworfen. Die Polizei setzte Tränengas zur Abwehr ein. 

Die Behörden hoffen auf eine Räumung des Zeltlagers innerhalb einer Woche. Sie hatten die Schließung gemeinsam mit der französischen Regierung im September angekündigt. Wer sich der Verteilung auf die legalen Auffanglager in Frankreich widersetzt, soll festgenommen werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.