CL-Auslosung: BVB droht Hammergruppe

Dortmund/Monaco. Zum ersten Mal seit neun Jahren ist Borussia Dortmund wieder bei der Champions-League-Auslosung im Fürstenstaat Monaco dabei. Mit Spannung werden die Namen von Dortmunds Gegnern erwartet.

Am Donnerstagabend (ab 17.45 Uhr) werden die verbliebenen Mannschaften auf die acht Lostöpfe verteilt. Wegen ihres geringen UEFA-Koeffizienten ist es sehr wahrscheinlich, dass die Borussia nur im vierten Topf landen wird. Damit müssen die Spieler damit rechnen, auf schwere Gruppen zu treffen. Bayer München wird in Topf eins, Vizemeister Bayer Leverkusen in Topf drei geführt.

„Für uns kann es knüppelhart kommen“, sagte Meistertrainer Jürgen Klopp. „Ich habe bei uns auf der Homepage gelesen, eine Gruppe mit Real, Milan und ManCity wäre möglich. Das würde ich sofort unterschreiben“, so Mats Hummels.

Die Gruppenphase der Champions League wird mit 32 Mannschaften gespielt, diese verteilen sich in acht Gruppen zu je vier Teams. Laut Stern.de besteht die Möglichkeit, dass Dortmund in eine Gruppe mit dem FC Barcelona, Olympique Marseille und Manchester City gelost wird. Auf die Frage, welche Gegner sich die Mannschaft wünscht, sagte Marcel Schmelzer: „Alle. Es gibt niemanden, vor dem wir uns fürchten und niemanden, den wir besonders gerne haben wollen. Wir nehmen das, was kommt.“

Der erste Spieltag in der Gruppenphase ist der 13./14. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.