RUB: 6. Schreibwoche

Bochum. Wer kennt nicht das Gefühl bei einer Hausarbeit vor einem leeren Bildschirm zu sitzen, ohne dass einem etwas einfällt? Dem entgegenwirken möchte das Schreibzentrum der Ruhr-Universität Bochum. Bei der sechsten Schreibwoche vom 29. Juli bis zum 2. August sollen die Teilnehmer in produktiver Atmosphäre schreiben können.

Los geht es immer um 10 Uhr im HGB 40. Teilnehmen können Studierende genauso wie Wissenschaftler oder Mitarbeiter der RUB. Bis 16 Uhr sollen sie schreiben, und zwar egal was: ob eine Hausarbeit, die noch fertig werden muss, einen Aufsatz oder eine Dissertation. Teilnehmer können sich per E-Mail unter schreibzentrum@rub.de anmelden. Mitbringen sollte jeder sein eigenes Schreibwerkzeug: Papier und Stift oder Laptop.

Für Ratschläge ist das Team des Schreibzentrums vor Ort und bietet Arbeitsblätter zur Hilfe an. Das Ziel der Schreibwoche ist, sich einen festen Zeitraum zu legen, indem man produktiv schreibt. Vorbild dafür sind „writing centers“, die es an fast jeder amerikanischen Universität gibt.