24. Juni 1990: Damals als…

…Frank Rijkaard Tante Käthe anspuckte.

1974 bedeute die Begegnung Deutschland Niederlande noch das Finale der Weltmeisterschaft. 16 Jahre später trafen die beiden großen Fußballnationen jedoch schon im Achtelfinale aufeinander. Die Europameister aus unserem Nachbarland hatten mit drei Unentschieden eine miserable Vorrunde gespielt. Doch damit ist wohl kaum Frank Rijkaards legendärer Aussetzer zu erklären.
In der ersten Halbzeit beim Stand von 0:0 spuckte der holländische Defensivstratege Rudi Völler in die Haare. Schiedrichter Juan Loustau aus Argentinien zeigte zur Verwunderung der deutschen Fans und Spieler beiden eine rote Karte. Völler, der vor dem Platzverweis oft gefoult hatte, hätte eine Mitschuld getragen.

Fernsehbilder entlarvten Frank Rijkaard im Nachhinein, dass er auch auf dem Weg zur Kabine noch einmal das Lama mimte.
Seiner Mannschaft hat Rijkaard mit dem Platzverweis keinen Gefallen getan. Defensiv geschwächt unterlagen sie dem späteren Weltmeister mit 2:1.