Schlägerei im McDonald’s – missglückte Flucht zu Subway

Im McDonald’s am Dortmunder Hauptbahnhof haben sich vier Kunden um ihren Platz in der Warteschlange geprügelt. Der Auslöser: Ein Mann war zur Toilette gegangen und hatte sich danach bei seinen Begleitern wieder eingereiht. Die Wartenden hinter ihnen waren damit ganz und gar nicht einverstanden.

Am Sonntag gegen 1 Uhr begannen ein 22- und 24-jährige Hagener deshalb im McDonald’s mit der Schlägerei. Die beiden Männer prügelten auf den 28-jährigen Toilettengänger aus Aachener und seinen 30-jährigen Begleiter aus Oer-Erkenschick ein.

Danach flohen die beiden Angreifer von Fast Food zu Fast Food – direkt in die Subway-Filiale nebenan. Das erhoffte Versteck fanden sie dort nicht. Nach Hinweisen von Zeugen konnte die Polizei die beiden dort festnehmen. 

Auf der Wache gab der 24-Jährige an, er sei Kampfsportler. Darüber hinaus machten die polizeibekannten Angreifer keine Aussage. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Die beiden Opfer ließen sich ärztlich behandeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.