15 EHEC-Infektionen in NRW

Wie das Düsseldorfer Gesundheitsministerium am Montagabend bekannt gab, haben sich 15 Personen in NRW mit dem gefährlichen Durchfallkeim EHEC infiziert. Bei sieben weiteren Patienten besteht der Verdacht auf eine Infektion.

Besonders viele Fälle gibt es derzeit in Paderborn. Bei zwei der sechs dort Erkrankten wurden bereits EHEC-Bakterien nachgewiesen, die Infizierung der anderen Patienten ist nach Angaben des örtlichen Gesundheitsamtes wahrscheinlich. Dass Deutsche am EHEC-Bakterium erkranken, ist keine Neuigkeit: Im vergangenen Jahr infizierten sich in NRW 177 Menschen. Die Schwere und Art der Erkrankungen ist in diesem Jahr jedoch ungewöhnlich: Alle Patienten liegen im Krankenhaus, viele auf der Intensivstation und besonders häufig kommt es zu Nierenversagen und Blutarmut.

Escherichia coli-Bakterien sind die Stämme der EHEC-Keime, die vor allem im Darm von Wiederkäuern leben. Sie können über unerhitzte Lebensmittel wie Rindfleisch oder Rohmilch übertragen werden oder durch den Verzehr von rohem Gemüse, das auf Feldern mit Gülle-Düngung angebaut wurde. Das Gesundheitsministerium empfiehlt allgemeine Hygieneregelungen zu beachten und Hände und Lebensmittel gründlich zu säubern. Bundesweit gibt es mehr als 300 Erkrankungen und Verdachtsfälle, vor allem Norddeutschland ist betroffen.

2 Comments

  • Pseudomonas sagt:

    „Escherichia coli-Bakterien sind die Stämme der EHEC-Keime, die vor allem im Darm von Wiederkäuern leben.“ Dieser Satz ist mal leider kompletter Unsinn. Und „EHEC-Virus“ ebenso. Die Redaktion sollte sich mal Hilfe bei einem Biologen holen…

  • doreen sagt:

    EHEC: Zahl der Erkrankten steigt

    http://goo.gl/VrUBH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.