Studentenproteste in den Niederlanden

DEN HAAG. Mehr als 15 000 Studenten und Professoren haben in den Niederlanden gegen Langzeitstudiengebühren und Kürzungen an den Universitäten demonstriert.

Die niederländische Regierung plant, die Universitätszuschüsse um 6000 Euro pro Student zu kürzen. Außerdem sollen neben den regulären Studiengebühren von 1700 Euro zusätzliche Langzeitstudiengebühren von 3000 Euro pro Semester eingeführt werden. Diese müssten Studenten zahlen, die die Regelstudienzeit um mehr als ein Jahr überschreiten.