PCB-Skandal: Ombudsmann eingesetzt

DORTMUND. Der frühere Landtagsabgeordnete Erwin Pfänder (SPD) ist zum „Ombudsmann PCB“ berufen worden.

Er soll im Envio-Skandal die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gegenüber Behörden und Institutionen vertreten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Pfänder, Dortmund Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) und Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann (SPD).

Ab sofort wird Pfänder jeden Mittwoch von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Sprechstunde im Alten Hafenamt abhalten.