Freibad-Check Teil IV: Duisburg

Mal Halle, mal Freibad: Das Allwetterbad Walsum. Foto: Stadt Duisburg.

Mal Halle, mal Freibad: Das Allwetterbad Walsum. Foto: Stadt Duisburg.

Allwetterbad Walsum

Schwimmen: Dieses Bad ist das Cabriolet unter den Schwimmbädern, denn je nach Wetterlage lässt sich das Dach ausfahren und die 50-Meter-Bahnen können mal überdacht, mal im Freien geschwommen werden.

Sonnen: Zum Sonnen ist dieses Bad leider nicht so gut geeignet.

Extras: Es gibt eine Doppel-Röhrenrutsche sowie eine Sprungturmanlage mit 1-Meter-, 3-Meter- und 5-Meter-Brett.

Preise: Der ermäßigte Eintritt kostet 2,20 Euro.

Entfernung von der Uni: 17 Kilometer mit dem Rad, 18,3 Kilometer mit dem Auto.

Öffnungszeiten: Montag von 14 bis 20 Uhr, Dienstag bis Freitag von 6.30 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 8 bis 20 Uhr.

Adresse: Scholte-Rahm-Straße 16, Duisburg, Tel. 0203 473290.

Haltestelle: Bushaltestelle Bahnhofstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.