Der Zugang zum Medizinstudium soll erleichtert werden

Das fordern die Ärztekammern Westfalen-Lippe und Nordrhein sowie die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen. Weil allein in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen 1000 Stellen unbesetzt sein, müsse die Auswahl geeigneter Bewerber für den Arztberuf verbessert werden, heißt es in der gemeinsamen Erklärung. Darin wir vorgeschlagen, den Numerus Clausus als einziges Zulassungskriterium abzuschaffen und bei der Auswahl auch die Eignung der Bewerber für ein Medizinstudium zu prüfen.
Die Ruhruniversität Bochum hat bereits im Mai ein solches Verfahren durchgeführt. Bewerber hatten die Möglichkeit, mit einem Test ihre Abiturnote um 49% zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.