Urabstimmung an der RUB

Manche studieren nur, um es endlich in den Händen zu halten: das Semesterticket. Doch wie lange wird es das noch geben?

Vom 22. bis 26. Juni 2015 stimmen die Studierenden der Ruhr-Universität Bochum (RUB) in einer Urabstimmung über das Semesterticket ab. „Soll die Studierendenschaft auf Grundlage des aktuell vorliegenden Vertragsangebots erneut einen Vertrag zum VRR- und NRW-Semesterticket schließen?“ Über diese Frage wird zurzeit täglich von 9 bis 16 Uhr abgestimmt. Die Auszählung erfolgt am 26. Juni ab 18 Uhr.

An der TU Dortmund findet die Urabstimmung über das Semesterticket parallel mit den StuPa-Wahlen vom 6. bis 9. Juli statt.

Grund für die Urabstimmung ist die Kündigung des Semestertickets durch den VRR zum Wintersemester 15/16. Das neue Angebot des VRR sieht eine schrittweise Preiserhöhung des NRW-weiten Semestertickets vor. Bis 2020 sollen die Kosten von derzeit 18,38 Euro im Monat auf 26,50 Euro erhöht werden.

Wenn mindestens 30 Prozent aller Studierenden der TU Dortmund dem Beschluss zustimmen, ist das Ergebnis bindend. Falls dies nicht der Fall sein sollte, wird das Studierendenparlament über die Annahme des Vertrags entscheiden.

Am 23. Juni bietet der AStA eine Infoveranstaltung im Hörsaal 2 der EF 50 zur Urabstimmung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.