Tag des Bieres: Zehn Bier-Mythen

Kronkorken Dortmunder Kronen Bier

Foto: flickr.com / Holger H.

Es ist neben Kaffee das Lieblingsgetränk der Deutschen, wird auf jeder Party getrunken und das nicht zu knapp. Jeder Deutsche trinkt nach einer Statistik des Deutschen Brauereiverbands pro Jahr im Schnitt 106 Liter Bier. Bier ist ja schließlich gesund und macht schön. Oder nicht? Und in alkoholfreiem Bier ist wirklich kein Alkohol? Pflichtlektüre erklärt zum „Tag des Bieres“ zehn bekannte Bier-Mythen. Stimmt’s oder stimmt’s nicht? Klickt euch durch!

Mythos 1 – Durch Bier kommt der Bierbauch!

Stimmt nicht! Dazu gibt es verschiedene Studien, die allerdings dasselbe Ergebnis zeigen. Das University College in London zum Beispiel hat 891 Männer und 1098 Frauen aus Tschechien untersucht, die entweder gar keinen Alkohol oder ausschließlich Bier tranken. Dazu haben sich die Forscher den Body Mass Index der Männer und Frauen angeschaut. Ergebnis: Bei Männern stehen Bierkonsum und BMI in keinem Zusammenhang. Bei den Frauen sind die Ergebnisse sogar noch überraschender: Die Frauen, die regelmäßig Bier in kleinen Mengen (0,3 L / Woche) getrunken hatten, waren im Schnitt sogar dünner, als Frauen, die gar kein Bier getrunken haben. 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.