TU: StuPa-Wahl beendet

Dortmund. Die vorläufigen Ergebnisse der diesjährigen StuPa-Wahlen der TU Dortmund stehen fest. Den größten Anteil der 51 Sitze erhalten die Parteien „Studis für Studis“ mit 19 Sitzen und „Apfel“ mit 13 Sitzen. Die restlichen Plätze verteilen sich auf die übrigen sechs Parteien, die jeweils zwei bis vier Sitze erhalten.

Die meisten Stimmen für das autonome AusländerInnenreferat erhielten Cherif Badr mit 119 Stimmen, Azad Yazgan mit 108 Stimmen und Mohammed Bahakim mit 104 Stimmen.

Das autonome Frauenreferat wird unter anderem vertreten durch Jasmin Turgay (241 Stimmen), Katrin Lögering (143 Stimmen) und Mara Grund (142 Stimmen).

Die Wahlbeteiligung lag bei 8,19 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.